Rekordumsatz bei Konsolenspielen

Wie Media Control unlängst berichtete, ist der Umsatz mit Konsolenspielen im dritten Quartal 2007 um 41 Prozent auf 112 Millionen Euro gestiegen. Ein-und-vierzig Prozent. Was für eine Ansage. Der Absatz an Spielen ist auf 3,4 Millionen Titel gestiegen, eine Steigerung um 35 Prozent. Somit kostet ein Spiel rechnerisch knapp 34 Euro, eine Verteuerung um rund 2,50 Euro verglichen zum Vorjahr.

Bei den Systemen hat Nintendo DS der PlayStation 2 mit rund einem Drittel aller Verkäufe klar den Rang abgelaufen und führt das Feld an. Das Ranking der Spieletitel gibt Anlass zur Hoffnung. So liegt “Dr. Kawashima: Mehr Gehirntraining” auf Rang eins (hört, hört) , gefolgt von “Pokemon” in der “Diamond” und “Pearl” Version sowie “Dr. Kawashimas Gehirnjogging” auf Platz vier. Bis zum Jahresende werden noch mehr als 70 Spiele erscheinen und um die Gunst des Kunden um die Weihnachtszeit buhlen.

Stand im Jahre 2006 noch in 14 Prozent aller deutschen Haushalte eine Spielekonsole, wird der Absatz laut Bitcom im Jahr 2007 um Rund 40 Prozent steigen. Trifft dies zu, besitzt inzwischen jeder fünfte Haushalt eine Konsole. Bedenklich …


Tags: , , , ,

1 Antwort zu “Rekordumsatz bei Konsolenspielen”

  1. ursel 23. Jan, 2010 bei 12:42 #

    Mit ImageSpread können Siekostenlos Fotos und Bilder hochladen

Hinterlasse einen Kommentar